Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.
Jetzt Spenden für „Brunnenbau in Zambia (South Luangwa)“ bei unserem Partner betterplace.org
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt. Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.
top of page

Update der Firma Makolekole, mit der wir seit Jahren erfolgreich zusammenarbeiten



MAKOLEKOLE UPDATE 2015 TO 2023
.docx
DOCX herunterladen • 1.99MB




Für den Fall, dass Ihr Sorge habt, das Dokument zu öffnen, ich habe Gid (Makolekole) gebeten, mir auch ein paar Bilder zu senden. Gid und Adrian mit ihrer Firma Makolekole genießen unser Vertrauen bereits seit 2018. Sie haben mittlerweile über 260 Brunnen gebohrt und somit mehr als 46.000 Menschen die Möglichkeit gegeben, sauberes Trinkwasser zu erlangen. Ihr Ziel ist es mindestens 500 Brunnen zu bohren.


Sie arbeiten in sehr ursprünglichen, manchmal schwierig zu erreichenden Gebieten im Luangwa Valley. Mehr als 47 % der Menschen haben nicht die Möglichkeit überhaupt sauberes, sicheres Wasser nach Hause zu bringen. Mehr als die Hälfte der Population ist unter 18 Jahren alt.


Der Zugang zu sauberem und nachhaltigem Wasser, sanitären Einrichtungen und Hygiene reduziert Wachstumsverzögerungen , verbessert die Bildungsqualität und die Lernergebnisse und ist für die Gesundheit und das Wohlbefinden eines Kindes von entscheidender Bedeutung.


Flache, schmutzige, gefährliche Brunnen und handgegrabene Wasserlöcher im Flussbett; Knochenarbeit, immer von Frauen und Kindern geleistet. Durch Wasser übertragene Krankheiten beeinträchtigen die Entwicklung von Kindern, und der Rückgriff auf Flusswasser bringt Menschen in Konflikten mit Wildtieren, was sich nachteilig auf die Bemühungen auswirkt, Gemeinschaften für Naturschutz und den Schutz von Lebensräumen zu engagieren.


Damit Kinder und Familien von sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen profitieren können, müssen Wasserstellen und sanitäre Einrichtungen zugänglich sein. Die Entfernung ist entscheidend, denn je kürzer die Entfernung zu sauberem Wasser ist, desto konsequenter wird es genutzt. Da das Wasserholen eine Aufgabe ist, die am häufigsten Mädchen und Frauen übertragen wird, ist die Verkürzung der Entfernung zwischen Haushalt und Wasserversorgung unerlässlich, um die Zeit zu verkürzen, die Mädchen mit dem Wasserholen verbringen, was ihnen wiederum mehr Zeit für den Schulbesuch verschafft.“


Helft mit weiterhin zu helfen. Jeder Beitrag ist willkommen, und sei er noch so klein. Mit ca. 30 EUR ermöglicht Ihr einem Menschen in Zambia den Zugang zu sauberem Trinkwasser. Wir wollen die Hoffnung nicht aufgeben, mit unserem kleinen Projekt, den Menschen in Zambia ein wenig Lebensqualität zugeben. Ein wenig Hoffnung, auf eine bessere Zukunft.

Comments


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
bottom of page