Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.
Jetzt Spenden für „Brunnenbau in Zambia (South Luangwa)“ bei unserem Partner betterplace.org
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt. Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.
top of page

Die ersten "Muzungus" im Leben der Kinder. Besuch einer kleinen Community School

Auf dem Weg zu unserem bisher letzten Brunnen (Brunnen Nr. 14) fuhren wir an einer kleinen Community School vorbei, die wir auf unserem Rückweg vom Brunnen dann kurz besuchten. Ein Volunteer-Lehrer unterrichtet ca. 60 Schüler aller Altersstufen dieses Dorfes.


Verwundert war ich darüber, dass diese Schule nicht weit entfernt von der Mainroad war, dennoch hatten die Kinder bis zu unserem Besuch noch nie einen weißen Menschen (Muzungu) gesehen. Die Kinder waren etwas verschüchtert, aber absolut neugierig auf uns. Und als wir dann eine kurze Schulstunde veranstalteten, waren sie wohl sehr beeindruckt. Adrian schrieb an die Tafel, woher ich komme und ein Schüler versuchte es zu lesen und gleichzeitig zu verarbeiten, was da gerade geschah.


Ein grosser Dank geht an die Spenderin der wunderschönen Kinderkleidung. Liebe Tanja, wir haben es aufgrund unseres straffen Programms dem Lehrer überlassen, welche Kinder er mit den T-Shirts und Hosen etc. ausstattet, denn er hat den besten Einblick/Überblick darüber, welche Kinder diese Dinge am Nötigsten brauchen.


Auch Ellen möchte ich hier einen besonderen Dank ausrichten. Wie versprochen, haben wir deine Spende für einen kleinen Teil des Schulmaterials ausgegeben. Bisher hatten die Kinder weder Schreibutensilien, noch irgendwelche Hefte. Die gekaufte Kreide kam gerade zum richtigen Zeitpunkt.


Gerne wäre ich noch länger bei den Kindern geblieben, denn sie hatten einen Song für uns einstudiert und wir haben miteinander getanzt. Für mich ist es eine meiner grössten Freuden im Leben, Kinder zum Lachen zu bringen. Wenn ich mir heute das ein oder andere Video anschaue, glaube ich, an mir ist doch ein Clown verloren gegangen.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

On the way to our last well so far (well no. 14) we drove past a small community school, which we then visited briefly on our way back from the well.


A volunteer teacher teaches about 60 students of all ages in this village. I was amazed that this school was not far from the main road, but the children had never seen a white person (muzungu) before our visit.


The children were a bit shy but absolutely curious about us. And then when we did a short lesson, I guess they were very impressed.


Adrian wrote on the blackboard where I come from and a student tried to read it and at the same time process what was happening.


A big thank you goes to the donor of the beautiful children's clothing. Dear Tanja, due to our tight schedule, we have left it up to the teacher to equip which children with t-shirts and pants etc., because he has the best insight/overview of which children need these things most.


I would also like to give special thanks to Ellen. As promised, we used your donation for a small part of the school supplies. So far, the children had neither writing utensils nor any exercise books. The chalk I bought came at just the right time. I would have liked to have stayed longer with the children because they had rehearsed a song for us and we danced together.


For me, one of my greatest joys in life is making children laugh. When I look at one or the other video today, I think I lost a clown after all.





Comentários


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
bottom of page