Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.
Jetzt Spenden für „Brunnenbau in Zambia (South Luangwa)“ bei unserem Partner betterplace.org
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt. Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.
 

Malimbila Village Brunnen Nr. 12 - Aktualisierung Abbruch der Bohrarbeiten

Das war für mich eine der wundervollsten Nachrichten, als ich in Zambia war. Ich telefonierte mit dem Sponsor des nunmehr 12. Brunnens, den wir nun bohren lassen können. Leider hat es nicht geklappt, solange in Zambia zu bleiben, bis auch dieser Brunnen gebohrt werden kann. Denn wie Ihr Euch sicher denken könnt, hat die Brunnenbohrfirma ja nicht grad auf uns gewartet. Und das sind schon mal gute Nachrichten, denn ich weiss nicht, wieviele Brunnen sie mittlerweile in der Mfuwe Gegend bohren konnten. Die Auftragslage ist gut und das freut mich riesig, denn ich kenne die Menschen hinter der Firma. Es arbeiten nur Einheimische für diese Firma...d.h. wir generieren zusätzlich auch die Sicherheit dieser Arbeitsplätze. Die Jungs sind einfach klasse und schon lange ein eingespieltes Team.


Vor 2 Tagen erhielt ich ein paar Bilder der Firma. Nach einigen Recherchen ist nun auch das Dorf identifiziert, wo der Brunnen gebohrt wird. Sobald ich mehr Infos habe, werde ich berichten.


Hier ein paar Vorab-Bilder:-). Adrian erklärt den Kindern, was geschehen wird und die Frauen zeigen, wie sie bisher mühselig das Wasser aus einem tiefen Bohrloch schöpfen können.


Ich möchte an dieser Stelle schon einmal Danke sagen an die Familie F., die diesen Brunnenbau ermöglicht. Danke für Euer wundervolles Vertrauen. Wir hoffen, dass Ihr Euren Brunnen in Zukunft selbst einmal besuchen könnt. Es ist ergreifend, wie dankbar die Menschen sind..Ihr kennt die vorangegangenen Bilder/Videos, die mich tief in meiner Seele berühren. Wir sind glücklich darüber, dass unser Engagement gesehen wird, auch wenn wir keine Menschen der grossen Worte sind.


======================================================================


Die Firma Makolokele hatte im Oktober an verschiedenen Stellen im Dorf gebohrt, um auf Wasser zu treffen. Wie traurig ist es nun mitteilen zu müssen, dass die Bohrarbeiten abgebrochen werden mussten, da in der Tiefe von 35 Metern kein Wasser vorhanden war. Sie/Ihr könnt Euch sicherlich ein wenig vorstellen, wie es uns bei dem Gedanken geht, den Menschen Hoffnung auf Wasser gemacht zu haben und nun mitteilen zu müssen, dass es nicht möglich ist, einen Brunnen zu bohren.


Es ist das erste, und hoffentlich auch letzte Mal, dass dies geschieht. Wir konnten schnellstmöglich ein neues Dorf ausmachen und dort bohren. Es ist schön zu wissen, dass die Zusammenarbeit so hervorrangend klappt und im nächsten Blogbeitrag werdet ihr Bilder sehen.


That was one of the most wonderful news for me when I was in Zambia. I phoned the sponsor of what is now the 12th well, which we can now drill. Unfortunately, it didn't work out to stay in Zambia until this well can also be drilled. Because as you can imagine, the well drilling company wasn't waiting for us. And that's good news, because I don't know how many wells they have now been able to drill in the Mfuwe area. The order situation is good and I'm really happy about that, because I know the people behind the company. Only locals work for this company ... i.e. we also generate the security of these jobs. The guys are just great and have been a well-rehearsed team for a long time. Two days ago I received some pictures from the company. After some research, the village where the well is being drilled has now been identified. As soon as I have more information, I will report. Here are a few preliminary pictures :-). Adrian explains to the children what is going to happen and the women show how they have so far laboriously been able to draw water from a deep borehole. At this point I would like to say thank you to the F. family, who made this well construction possible. Thank you for your wonderful trust. We hope that you will be able to visit your fountain yourself in the future. It is touching how grateful the people are. You know the previous pictures / videos, which touch me deeply in my soul. We are happy that our commitment is seen, even if we are not people of big words.






Empfohlene Einträge