Just Africa Sjef Snijders - der Zahnarzt in Mfuwe


Before I went to Zambia I asked who you were on the Best Toothbrushes and also eyeglass frames. It was unanimously believed that the Dutch dentist with his dental clinic was the right man for it. Said, done.

After I found him, I would have preferred to stay longer, because I immediately felt comfortable. I could have been talking to this doctor for days. I promised to come back, but unfortunately it was not possible, because my plans had inevitably changed. I actually wanted to stay there to get closer to the Matula Primary school to actively support the construction of the hand wash. But unfortunately everything was delayed. Nevertheless, one White I, next time I drive again There And will stay there longer. It is a wonderful place to stay. Sjefs Woman Missosi Produces sunflower oil, he has a small farm and you have a small Lodgebetrieb.

I was just about to leave, when the minister's wife (unfortunately I forgot her name) showed up and immediately recognized me again. The first time we had seen Palm Sunday in the church. She was so immensely pleased to see me again that she asked me if we would meet again soon. Because then I could teach her a little German. I was very happy to think, but also unfortunately This time Not enough time.

So and now a few impressions from the dental clinic.... the handing over of the eyeglass frames and toothbrushes. Sjef Told me that the glasses would be free for people, but the eyeglass frames would have to buy them. He has Rieisg Happy and thanks to all the donors.

Bevor ich nach Zambia geflogen bin, habe ich gefragt, wem man denn am Besten Zahnbürsten und auch Brillengestelle zur Verfügung stellen könnte. Einhellig war man der Meinung, dass der holländische Zahnarzt mit seiner Zahnklinik der richtige Mann dafür sei. Gesagt, getan.

Nachdem ich ihn gefunden hatte, wäre ich am liebsten noch länger geblieben, denn ich habe mich sofort wohl gefühlt. Ich hätte tagelang mit diesem Arzt sprechen können. Ich versprach wieder zu kommen, doch es war mir leider nicht möglich, da meine Pläne sich zwangsläufig geändert hatten. Ich wollte eigentlich dort übernachten, um näher an der Matula Primary School zu sein, um den Bau der Handwaschanlage tatkräftig zu unterstützen. Doch es verzögerte sich leider alles. Dennoch, eines weiss ich, beim nächsten Mal fahre ich wieder dort hin und werde auch dort länger bleiben. Hier kann man wunderbar günstig übernachten. Sjefs Frau Missosi produziert Sonnenblumenöl, er hat eine kleine Farm und sie haben einen kleinen Lodgebetrieb.

Ich wollte gerade aufbrechen, als die Frau des Ministers (leider hab ich ihren Namen vergessen) auftauchte und mich sofort wieder erkannte. Das erste Mal hatten wir uns Palmsonntag in der Kirche gesehen. Sie hat sich so riesig gefreut mich wieder zu sehen, dass sie mich fragte, ob wir uns denn bald wieder treffen würden. Denn dann könnte ich ihr ein wenig Deutsch beibringen. Sehr gerne dachte ich mir, aber auch dazu war leider diesesmal nicht genügend Zeit.

So und nun ein paar Eindrücke aus der Zahnklinik....die Übergabe der Brillengestelle und Zahnbürsten. Sjef teilte mir mit, dass die Gläser für die Menschen kostenlos wären, allerdings die Brillengestelle müssten sie kaufen. Er hat sich rieisg gefreut und bedankt sich bei allen Spendern.


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square